Aufruf zur Teilnahme am Konvent 2022

Nach drei Jahren werden wir uns im Oktober 2022 endlich wieder „in real life“ begegnen, um gemeinsam über die aktuellen Herausforderungen der Bürgerenergie und Energiewende zu diskutieren, voneinander zu lernen, zusammen Projekte zu gestalten und zu erarbeiten, uns gegenseitig zu inspirieren und miteinander zu feiern.

Und jetzt seid ihr gefragt: Wir möchten euch einladen, eure inhaltlichen Vorschläge für Workshops auf dem Konvent einzureichen. Nutzt dazu gerne das Formular weiter unten auf der Seite. Ihr könnt bei der Einreichung eurer Idee aus folgenden drei Programm-Kategorien auswählen:

I. Debatte anregen
Die Energiewende ist keine Privatangelegenheit. Es reicht nicht, nur darüber nachzudenken, wie man selbst am meisten von Erneuerbaren Energien profitiert. Stattdessen ist es auch an der Zivilgesellschaft, für eine Energiewende zum Wohle der Gesellschaft einzutreten und damit ein Gegengewicht zu den Interessen von Großkonzernen zu schaffen. In diesem Themenbereich geht es also um die großen Fragen, wie z.B. jede und jeder sich mit seinem selbst gewählten Pensum an Engagement und Ressourcen optimal einbringen kann, wie man die Dezentralität des Stromnetzes und Bürgerenergie mehr in den Fokus der öffentlichen Diskurse bringen kann und wie dem Thema Bürgerenergie generell mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden kann. Gerade wenn es keine einfachen Antworten gibt, braucht es Positionen und Stimmen die für eine zukunftsorientierte und eine lebenswerte Welt eintreten.

II. Engagement entfachen
Engagement hat viele Gesichter. Etablierte Institutionen agieren seit Jahren erfolgreich und wachsen kontinuierlich. Dieses Wachstum möchten wir weiter fördern und unterstützen. Unter jüngeren Generationen gestaltet sich Engagement im Energiesektor oftmals anders als noch vor Jahren. Junge Menschen wollen sich für eine bessere Welt einsetzen, ohne dabei in eine Organisation oder eine Partei eintreten zu müssen. Viele von ihnen bevorzugen spontane, selbstorganisierte Aktionen, an denen sie gemeinsam teilnehmen können.
Neben den etablierten Formen des Engagements wollen wir jungen Menschen, aber auch zum Beispiel Science 4 Future, Parents For Future, Grandparents For Future und allen anderen Interessierten die Möglichkeit geben, sich mit ihrem Engagement in ihrem Alltag einzubringen. Energiewende und Bürgerenergie müssen dem Wunsch nach Individualisierung und Flexibilisierung des Engagements entgegenkommen, Mitarbeit einzubinden oder gar neue Formen des Engagements zu schaffen.
Damit Akteure die Potenziale der Energiewende für sich erschließen können, ist die Vermittlung und Stärkung von Kompetenzen eine Grundvoraussetzung. Wie das gelingt und welche Tools sinnvoll sein können, diskutieren wir in diesem Themenbereich.

III.  Praktisch denken
In diesem Bereich wollen wir zusammen mit den Teilnehmenden des Konvents einen Raum zum Experimentieren schaffen. Ob Balkonmodul oder Design-Thinking-Workshop – auf dem Konvent bieten wir die Gelegenheit, Ideen selber auszuprobieren oder testen zu lassen und sich vor Ort Inspiration und Feedback aus der Praxis einzuholen.
Es werden tolle Tools, Geräte, Installationen, Formate, Konzepte und vieles mehr vorgestellt und können gleich in Workshops ihre Anwendung finden.

 

Gestalte den Konvent der Bürgerenergie mit deiner Idee! Hier kannst du deinen Beitrag bis zum 07.06.2022 einreichen:

 

Das Kleingedruckte:
Die finale Auswahl der Beiträge trifft das Bündnis Bürgerenergie. Wir werden uns so schnell wie möglich zurückmelden. Alle Referent:innen erhalten freien Eintritt zum gesamten Konvent an allen Tagen.